Gibt es so etwas wie "Tennisarm" beim Trompete spielen?

Hier kann über (fast...) alles Diskutiert werden :o)
Alte Themen werden nach 800 Tagen ohne Antwort gelöscht

Moderator: Die Moderatoren

Gibt es so etwas wie "Tennisarm" beim Trompete spielen?

Beitragvon ost » Samstag 5. Mai 2018, 12:02

Hallo,
mir ist letztens eine Ausbuchtung am kleinen Finger aufgefallen.

https://mega.nz/#!d98yTYYQ!tAWj5ZuXvo0f ... -9iAOGixE0

Die ist genau an der Stelle, wo der kleine Finger von unten gegen den Stimmzug drückt. Ich frage mich, ob das bei Trompetern öfters vorkommt. Mein Lehrer meinte auch, dass ich die Trompete zu verkrampft halte, wahrscheinlich rührt es daher. Zum Glück schmerzt es nicht.


Grüße
oliver
ost
NormalPoster
 
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 12:47

Re: Gibt es so etwas wie "Tennisarm" beim Trompete spielen?

Beitragvon Trumpetjörgi » Samstag 5. Mai 2018, 12:10

Kann auf dem Foto nicht wirklich gut beurteilt werden:
Könnte ein Ganglion sein; aber auch eine Schwiele; kann beides gegoogelt werden!
Kann beides durch eine Fehl-, Überbelastung eintreten..
Sollte sich ein Arzt in Natura ansehen......
Was passiert wenn Du versuchen würdest die Trompete anders zu halten?
Was unternimmt Dein Lehrer dagegen, wenn er meint, Du würdest die Trompete zu verkrampft halten?
Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21

Re: Gibt es so etwas wie "Tennisarm" beim Trompete spielen?

Beitragvon ost » Sonntag 6. Mai 2018, 00:25

Meinem Lehrer ist damals dieser Gnubbel nicht aufgefallen. Ich habe den selbst erst vor kurzem entdeckt bzw. ist er mir aufgefallen. Ich habe seit ca. 1,5 Jahren kein Unterricht mehr. Mein letzter Lehrer meinte nur, dass ich zuviel mit Kraft mache und so auch die Trompete halten würde. Ich versuche, zukünftig daran zu denkeken und den Druck vom kleinen Finger zu nehmen.
Meien Mutter hat Athrose und wie es so ist, werden solche schlechten Dinge weitervererbt. Könnte auch daher kommen.
ost
NormalPoster
 
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 12:47

Re: Gibt es so etwas wie "Tennisarm" beim Trompete spielen?

Beitragvon Bixel » Sonntag 6. Mai 2018, 12:19

ost hat geschrieben:Ich frage mich, ob das bei Trompetern öfters vorkommt. Mein Lehrer meinte auch, dass ich die Trompete zu verkrampft halte, wahrscheinlich rührt es daher.

Mein linker kleiner Finger sieht ähnlich aus.
Ich halte meine Trompete nicht verkrampft.
Ich würde ohne Beschwerden keinen Arzt aufsuchen.
Zurück zum Thema!
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
 
Beiträge: 8265
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 09:30

Re: Gibt es so etwas wie "Tennisarm" beim Trompete spielen?

Beitragvon ost » Sonntag 6. Mai 2018, 20:25

Ne klar, habe keine Beschwerden, hat mich nur eben interessiert.
ost
NormalPoster
 
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 12:47

Re: Gibt es so etwas wie "Tennisarm" beim Trompete spielen?

Beitragvon moppes » Dienstag 8. Mai 2018, 08:49

Naja, ein "Gnubbel" kann halt einfach auch Hornhaut sein. Ist bei mir definitiv so und hat nix mit Kramp zu tun. Bei mir ist es nur der linke Daumen (Wo das Mundrohr halt aufliegt) und rechter kleiner Finger. Wenn ich wegen Krankheit/Urlaub 2-3 WOchen nicht spielen kann, sieht man nix mehr.

grüße
Peter
Benutzeravatar
moppes
Unverzichtbar
 
Beiträge: 631
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 09:27
Wohnort: Morbach (Hunsrück)


Zurück zu Die Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: blechfan, Maxbert und 1 Gast