Musikmesse Frankfurt 2016

Hier kann über (fast...) alles Diskutiert werden :o)
Alte Themen werden nach 800 Tagen ohne Antwort gelöscht

Moderator: Die Moderatoren

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon Sandu » Montag 11. April 2016, 09:25

Ich war auf der Messe, allerdings zum ersten (und vielleicht auch zum letzten) Mal. Meine Ausführungen beziehen sich jetzt nur auf den Brass-Teil der Messe.

Die Auswahl an Herstellern ist nicht das, was man als repräsentativ für den Blech-Markt bezeichnen könnte. Von den bekannteren kann ich mich erinnern an: Schilke, Adams, Stomvi, Miraphone, Kühnl&Hoyer, Brassego, Jestädt, Beck, Kröger, Inderbinen, Carol Brass.
Das sind nur die, die mir gerade spontan noch einfallen. Ansonsten waren einige (mir) eher unbekannte asiatische Hersteller vor Ort. Allein schon, dass die gesamte Buffet-Group fehlte, ist natürlich schade. Auch einige prominente Österreicher und die aufstrebenden deutschen Handwerksbetriebe wären sehr schön gewesen (vermutlich auch ein Effekt der scheinbar sehr hohen Standgebühren).

Zu meinen Eindrücken:
Für die erfahrenen Messe-Besucher wahrscheinlich klar, für mich allerdings neu und beinahe das, was mir die Lust an der Brass-Halle verdorben hat, bevor ich das erste Instrument in der Hand hatte: Man schämt sich eigentlich für seine Zunft. So gut wie an jedem Stand sind Leute, die beim Testen scheinbar nur darauf achten, wie laut die Kanne geht oder wie gut ein g''' einrastet. Stimmung oder Ansprache des Instruments können m.M.n. die wenigsten dabei ernsthaft getestet haben. Anfangs hatte daher das Ganze für mich dann ein bisschen was von "Fremdschämen" und unangenehmer Atmosphäre, man gewöhnt sich allerdings mit der Zeit daran.
Die "Willkommens-Kultur" an den verschiedenen Ständen ist sehr unterschiedlich. Von wirklich netten Gesprächen und Hilfestellungen bis hin zu "Ich bleibe mit meinem potentiellen neuen Vertriebspartner bewusst so vor den Instrumenten stehen, damit Du jetzt nicht testen kannst".

Highlights:
Sehr wenige. Ich habe eher planlos drauf los getestet, mit einem kleinen Fokus auf C-Perinet-Trompeten, von den Socken gehauen hat mich fast nichts. Hier ein kleiner Ausschnitt.
Inderbinen fiel mit einigen verrückten Kreationen auf, die allerdings sehr schwergängig waren. Bei Adams wurde ich auch nicht glücklich, gerade auch bei C-Trompeten fand ich Stimmung und Ansprache sehr grenzwertig. Bei Schilke haben mir die normalen Klassiker wie die B5 ganz gut gefallen, aber das ist auch nicht wirklich etwas Neues. Auch hier fiel mir auf, dass für mich alle (ich glaube 4) C-Trompeten-Modelle nicht wirklich leicht und offen zu spielen waren. Für mein Gefühl bliesen die sich näher an einer Es/D, also mit deutlichem "komplizierterem" Blasgefühl. Brassego (Haagston) war für mich dann wiederum ganz interessant, weil ich noch nie eine in den Händen hatte. Die B-Drehventiler sind gut, aber für mich keine Revolution. Was hier sehr schön war, sind die Pump- und Drehventil-Flügelhörner.
Am besten gefallen hat es mir überraschenderweise am Stand von Kühnl&Hoyer. Eigentlich haben alle Instrumente ungefähr das gehalten, was sie versprochen haben und auch das mittlere Preissegment z.B. die Sella ist wirklich ein gutes Instrument. Für mich persönlich außerdem die beste C-Perinet-Trompete, die ich auf der Messe getestet habe: das C-Modell Malte Burba. Ich bin kein sehr erfahrener C-Trompeter, doch diese hat extrem gut gestimmt und die Ansprache war leicht und sehr offen. Gerade das macht sie aus meiner Sicht für sporadische Nutzer sehr interessant, weil ich keinerlei Wechselprobleme zwischen B und C empfunden habe. Der Klang mag relativ hell und etwas weniger schlank sein, aber das ist ja einmal mehr Geschmackssache.

Fazit: Ein ganz interessanter Tag, wenn ich allerdings nur Trompeten hätte testen wollen, wäre ich vermutlich in einem größeren Musikhaus mindestens so gut, wenn nicht besser aufgehoben.
Sandu
Unverzichtbar
 
Beiträge: 750
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 22:06

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon Sandu » Montag 11. April 2016, 09:27

Nachtrag: Natürlich war Yamaha auch da und zwar mit eigenem abgetrennten Bereich nicht in der Blech-Abteilung für ihre ganze Produktpalette.
Sandu
Unverzichtbar
 
Beiträge: 750
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 22:06

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon schattie280 » Montag 11. April 2016, 10:02

Moin,

der Großhändler GEWA (Bach, Roy Benson/GEWApure und andere Marken) hat ebenfalls nicht teilgenommen und das auch begründet.
Wenn Buffet/B&S ebenfalls nicht da war, war es aber ziemlich leer. Stölzel (Getzen etc.) war aber vertreten.
Insgesamt scheint die Messe immer weniger Hersteller und Besucher im Bereich "Brass" ansprechen zu wollen. Schade.
Was das Fremdschämen angehet: Ja, manche "Tester" scheinen das bewusst zur Selbstdarstellung nutzen zu wollen. Geht fast immer "schief". :mrgreen:
Da tut es gut, wenn die Bigband der BW aufspielt. :-)

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...
Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
 
Beiträge: 2174
Registriert: Freitag 14. November 2008, 12:57
Wohnort: im Pott

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon Dobs » Montag 11. April 2016, 10:11

schattie280 hat geschrieben:der Großhändler GEWA (Bach, Roy Benson/GEWApure und andere Marken) hat ebenfalls nicht teilgenommen und das auch begründet.


Wie haben Sie es denn begründet?
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
 
Beiträge: 5165
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 17:12
Wohnort: Hannover

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon Wolfram » Montag 11. April 2016, 12:41

Dobs hat geschrieben:
schattie280 hat geschrieben:der Großhändler GEWA (Bach, Roy Benson/GEWApure und andere Marken) hat ebenfalls nicht teilgenommen und das auch begründet.


Wie haben Sie es denn begründet?

Von meiner Firma kann ich sagen: "Zu teuer und zu wenig Besucher". Eine Woche Besuche mit Vertretern in den Fachgeschäften bringt mehr Erfolg als sich in Frankfurt zu präsentieren. Die Musikmessen in Amerika und Shanghai sind dafür inzwischen viel interessanter geworden.
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"
Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
 
Beiträge: 2532
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon Grobi » Montag 11. April 2016, 14:58

Hallo Zusammen,
ich war Gestern auf der Messe und war auch, was
die Anzahl der Aussteller angeht, etwas enttäuscht.
Da ich mich auch für PA und Lichttechnik interessiere
fand ich es sehr bedauerlich, das die Pro Light and Sound
schon am Freitag zu Ende war....In den vergangenen Jahren
konnte man die beiden Messen mit der Eintrittskarte
besuchen.
Die neue Hallenbelegung fand ich eigentlich gar nicht so
schlecht.
Gut gefallen hat mir der Neue Yamaha Auftritt im Portalhaus.
In den Kabinen konnte man in Ruhe die Instrumente testen.
Aber natürlich habt Ihr Recht....
Es wird nicht Besser....
Gruß, Jürgen
Grobi
Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 25. März 2016, 14:05
Wohnort: 55559 Bretzenheim

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon mijoh1211 » Dienstag 12. April 2016, 07:46

Hallo schatti,
bist Du sicher, dass Getzen da war. Die hatte ich noch nie gesehen.
Für mich war es dieses Jahr auch so, dass ich kein Interesse mehr an einem Besuch hatte.
Vor ein paar Jahren waren da noch zahlreiche kleinere Instrumentenbauer vertreten, die man so in keinem Fachgeschäft anspielen kann. (Exbrass-leider nun auch verstorben, Ricco Kühn, Endres, Thein, Geneva UK, Amrein, Lüttke etc.
Für Yamaha, Schilke, Bach fahre ich dann nach Gütersloh oder Brilon.
Gruss mijoh
Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
 
Beiträge: 978
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Wohnort: Höxter, NRW

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon schattie280 » Dienstag 12. April 2016, 10:01

Moin,

Stölzel ist der Großhändler für Getzen, Cerveny u.a.
Was im Einzelnen ausgestellt wurde, weiß ich nicht.

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...
Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
 
Beiträge: 2174
Registriert: Freitag 14. November 2008, 12:57
Wohnort: im Pott

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon buccinator » Mittwoch 13. April 2016, 09:34

Dachte immer für GETZEN ist Bertram (Freiburg) Generalimporteur.....
Benutzeravatar
buccinator
Unverzichtbar
 
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 20:20
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon schattie280 » Mittwoch 13. April 2016, 10:55

Moin,

ups, stimmt, ist ja seit einiger Zeit so. :oops:

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...
Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
 
Beiträge: 2174
Registriert: Freitag 14. November 2008, 12:57
Wohnort: im Pott

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon Wolfram » Mittwoch 13. April 2016, 18:23

da gibt es seitens Getzen ganz kuriose Angaben:
Germany
Arnold Stolzel GMBH
Web: http://www.musik-bertram.com

Getzen Musikinstrumente Vertriebs GmbH
Postfach 1153
79011 Freiburg
Tel. 0761 288101
Fax 0761 27309060
Email: verkauf@getzen-gmbh.de

Quelle: http://www.getzen.com/dealer/

Irgendwie scheint alles zu stimmen: Bertram und Stölzel
Dazu noch eine eigene Postadresse... :)
Wird hoffentlich keine Briefkastenfirma alias Panama sein.
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"
Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
 
Beiträge: 2532
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon schattie280 » Donnerstag 14. April 2016, 06:55

Moin,

wenn man bei Stölzel nach Ersatzteilen fragt, wird man an Bertram verwiesen. Neue Instrumente gibt es für Händler wohl noch bei Stölzel.

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...
Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
 
Beiträge: 2174
Registriert: Freitag 14. November 2008, 12:57
Wohnort: im Pott

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon Hochwälder » Donnerstag 21. April 2016, 10:07

Ein Kumpel von mir (Drummer), der immer regelmäßig zur Messe fuhr meinte, es sei enttäuschend gewesen. Viele Hersteller würden nicht mehr auflaufen.
Er fährt in Zukunft nicht mehr hin....... :down:
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund
Benutzeravatar
Hochwälder
Unverzichtbar
 
Beiträge: 1463
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 14:31

Re: Musikmesse Frankfurt 2016

Beitragvon ulli926 » Samstag 28. April 2018, 06:58

Hallo, war jemand 2018 da? Was Neues? Yamaha, Inderbinen, Lotus?
LG
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein
ulli926
Unverzichtbar
 
Beiträge: 702
Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 00:24
Wohnort: Zypern

Vorherige

Zurück zu Die Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste